2nd-m-horizontal-blue-no-tagline

Monotch beteiligt sich an einer bahnbrechenden V2X-Technologiepartnerschaft, um die Sicherheit von Straßenarbeitern in Neuseeland zu verbessern

Monotch, ein führender Anbieter intelligenter Mobilitätslösungen, ist stolz, seine Partnerschaft in einem revolutionären V2X-Technologieprojekt (Vehicle-to-Everything) bekannt zu geben, das darauf abzielt, die Sicherheit von Straßenarbeitern in Neuseeland zu verbessern.

Das von Projektmanager Mike Steere geleitete Projekt wird von einem Konsortium sicherheitsorientierter Firmen und Ingenieurbüros durchgeführt, die sich mit kritischen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Sicherheit von Straßenarbeitern befassen.

Konsortium liefert V2X-Projekt

Monotch, dass die Datenaustauschplattform bereitstellt, ist Teil des Konsortiums, das dieses Projekt im Jahr 2024 umsetzen wird. Neben Monotch sind Cohda Wireless, Fulton Hogan, Resolve Group und Haumaru Health & Safety Teil des Konsortiums. Projektmanager Mike Steere ist die treibende Kraft, die dieses Konsortium zusammengebracht hat. Jeder Konsortialpartner verfügt über Erfahrungen im Bereich (Verkehrs-)Sicherheit oder Infrastruktur.

Alarmierende Zahl an Todesopfern unter Straßenarbeitern

Ziel des Projekts ist es, die alarmierenden Statistiken zu Todesfällen und Unfällen von Straßenarbeitern in Neuseeland in den Griff zu bekommen. Jedes Jahr werden auf Straßenbaustellen etwa 40 Todesfälle oder schwere Verletzungen gemeldet. Um diese Herausforderungen zu bewältigen, wird die Gruppe einen Proof of Concept (POC) implementieren, bei dem im kleinen Maßstab unterschiedliche Geräte mit verschiedenen Straßenbaufahrzeugen zum Einsatz kommen.

Datenerfassung zu Baustellenwarnungen

Der offizielle Vertrag wurde Ende 2023 unterzeichnet. Derzeit laufen die Vorbereitungsarbeiten für die POC-Umsetzung, die im April beginnen und drei Monate lang auf der Straße durchgeführt werden. Während dieser Zeit wird das Konsortium seine Fähigkeit unter Beweis stellen, andere Verkehrsteilnehmer vor den Arbeiten zu warnen.

Darüber hinaus umfasst die Initiative das Einholen von Feedback verschiedener Nutzer. Ihre Erfahrungen und empfundene Herausforderungen werden entscheidend für die Weiterentwicklung der Technologie für die zukünftige Skalierbarkeit sein.

Um die Erkenntnisse zu vertiefen, wird das Projekt an verschiedenen Standorten in den Regionen Wellington und Nelson stattfinden, mit möglicher Ausweitung auf Christchurch. Der Mix aus ländlichen und städtischen Standorten sowie festen und mobilen Baustellen wird für eine abwechslungsreiche Datenerfassung sorgen.

Bahnbrechende digitale Infrastruktur

Dieses Projekt markiert die erste digitale Infrastrukturinitiative für Mobilität in Neuseeland und demonstriert den innovativen Ansatz von Monotch und seiner TLEX-Lösung.

„Es ist spannend, mit Monotch zusammenzuarbeiten und deren Erfahrung und Fachwissen in diesem innovativen Projekt einzusetzen. Aufgrund der bewährten Technologie bin ich zuversichtlich, dass dieser Proof of Concept wie erwartet funktionieren wird. Unser vielleicht größter Lernmoment besteht darin, die Herausforderungen zu verstehen, die wir in Neuseeland bewältigen müssen“, sagte Mike Steere, Projektmanager für das Road Works Warning POC-Projekt.

Ziel des Projekts ist es, die innovative Technologieplattform zu demonstrieren, die einen bidirektionalen Datenaustausch in Echtzeit auf Basis mobiler Netzwerke ermöglicht. Es zeigt den Datenfluss von Straßenbaufahrzeugen bis hin zu In-Car-Nachrichten für Verkehrsteilnehmer über Navigations-Apps wie Waze und Google Maps. Der Erfolg wird an der Wirksamkeit der Technologie und den Erkenntnissen verschiedener Benutzergruppen gemessen.

Der Weltmarktführer im Bereich ITS

„Ich freue mich sehr über dieses neue Projekt in Neuseeland. Dieses Land blickt in die Zukunft der Mobilität und möchte die besten und bewährtesten Lösungen umsetzen. Wir sind zuversichtlich, dass wir gemeinsam mit den Konsortialpartnern eine großartige Lernerfahrung bieten werden“, bestätigt Gary Lin, Business Development Manager bei Monotch.

Monotch ist an vielen europäischen Projekten beteiligt, darunter an den bekannten Programmen Talking Traffic, Mobilidata und NordicWays. Das Unternehmen wurde international mehrfach ausgezeichnet und ist Marktführer im Bereich Intelligenter Transport Systeme.

Menno Malta, CEO und Gründer von Monotch, fügt hinzu: „Unsere TLEX-Plattform bildet die Grundlage für digitale Infrastruktur und vernetzte Fahrzeuge. Wir haben bereits viele Projekte in ganz Europa durchgeführt und dabei das Potenzial des bidirektionalen und Echtzeit-Mobilitätsdatenaustauschs demonstriert, um den Verkehr sicherer, effizienter und nachhaltiger zu machen. Indem wir unser erstes Projekt auf einem anderen Kontinent durchführen, sind wir wirklich ein weltweiter Marktführer im Bereich ITS.“

Related Posts

Move in the city

Join us in the vibrant city of Hasselt on March 19 for an unforgettable day at the FTI (Flanders Technology & Innovation) festival. Our visionary

Read More »

Explore recent projects

Get Started With Monotch Today

Smart Mobility Platforms for you